top of page
  • AutorenbildBettina Tesch

Organische vs. bezahlte Reichweite - So funktioniert 2024 Marketing auf Instagram

Aktualisiert: 7. Mai

📌 Als Unternehmer haben wir auf Social Media alle das gleiche Ziel:

Wachstum an Reichweite und Sichtbarkeit, um die Aufmerksamkeit von potenziellen Interessenten zu erlangen und um mehr zu verkaufen.

Aber wo liegt nun der Unterschied zwischen organischer und bezahlter Reichweite?


 

💰 Als bezahlte Reichweite definiert man Werbeanzeigen, für diese ein Werbebudget in die Hand genommen werden muss.

Die sogenannten Ads sind selbsterstellter Content, für die ein Unternehmen bezahlt, damit sie auf den Social Media Kanälen der Zielgruppe ausgespielt werden. Die Zielgruppe wird dabei selbst ganz konkret definiert.

Man kann gezielt Content von einem Produkt oder einer Dienstleistung bewerben.


Beachte dabei unbedingt, dass du nur qualitativ hochwertigen Content erstellst und bewirbst, damit du dein Geld nicht nutzlos verbrennst. 2024 sind vor allem Reels eine sehr effektiv Marketingmethode.


 

⚠️ Aber vorab ist es besonders wichtig, sich mit der organischen Reichweite zu beschäftigen, um den Grundstein für das Business auf Social Media zu legen, deinen Account professionell zu gestalten und die wichtigsten Informationen zu aktualisieren.


 

Unter dem Begriff „organische Reichweite" versteht man das nachhaltige Wachstum auf deinen Social Media Kanälen, ohne bezahlte Werbemitteln. Es ist das eigenständige Posten von Beiträgen, Reels, Stories und Live-Videos.

Dabei soll darauf geachtet werden, dass die Community mit einbezogen wird die Sprache der Zielgruppe spricht.

Somit wird Vertrauen aufgebaut und das Markenimage gestärkt.


Organischer Reichweitenaufbau ist die Grundlage jeder modernen Marketingstrategie.

Dabei sind diese Aufgaben besonders wichtig:

  • Erstelle Content, der Aufmerksamkeit erregt;

  • Kreiere abwechslungsreiche Inhalte;

  • Bespiele deinen Account regelmäßig;

  • Betreibe aktives Community Management;

  • Halte Beiträge, Stories und Reels aktuell;

  • und noch ganz viel mehr!

Viele dieser Aufgaben sind sehr zeitaufwendig aber für ein erfolgreiches Social Media Marketing nicht wegzudenken.

🔄 Unternehmen geben daher teilweise diese Arbeiten an Werbeagenturen oder Freelance ab oder stellen Social Media Manager im eigenen Unternehmen an.


🚨 Ein besonderer Tipp, den du dir unbedingt merken musst: Schalte keine Werbeanzeigen über den Button „Beitrag bewerben", sondern richte unbedingt den Werbeanzeigenmanager fachgerecht ein.
Tina's Instagram Tipps to go

Organische vs. bezahlte Reichweite, So funktioniert 2024 Marketing auf Instagram

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários

Avaliado com 0 de 5 estrelas.
Ainda sem avaliações

Adicione uma avaliação
bottom of page